18.Juni 2017 um 17.00                  Tonhalle Zürich

Am 18. Juni 2017 um 17 Uhr fand in der Tonhalle Zürich die Gala of Hope für Kinder der Ukraine statt. In dem fast ausverkauften Konzertsaal und dem Foyer herrschte eine sehr gute Atmosphäre (dies das Feedback von regelmäßigen Konzertbesuchern der Tonhalle Zürich). Es wurden 534 Tickets verkauft und nur 14 Karten waren noch im Verkauf eine Minute, bevor die Gala startete. Um 16.00 lud ein elegant geschmücktes Foyer die ankommenden Gäste zum Erkunden der Bilderausstellung ein. Man zeigte ein reges Interesse an der Kunstbilder-Ausstellung und konnte sich bei den Künstlern über deren gespendete Werke informieren. Diese wurden ebenfalls zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation in der Ukraine verkauft. Das Thema dieser Gemälde war: Kinder-Porträts. Ukrainische Kinder des Helping Hand-Therapieprogramms haben ihre Visionen und Emotionen in bunten Gemälden gemalt, die auch verkauft wurden. In der Pause und nach der Vorstellung wurden diese Bilder zur Auktion gegeben. Alles Geld, das durch das Rahmenprogramm Bilderverkauf und Auktion eingenommen wurde, ging an die Wohltätigkeitsorganisation HOPE worldwide Ukraine und ihre Initiative Helping Hand, welche psychosoziale Hilfe für Kinder bietet, die von Kriegstraumata betroffen sind.

 

Abschlussbericht


Künstler

Viele der Opernsänger, Musiker und Ballettsolisten treten regelmäßig an renommierten Häusern auf und einige von ihnen gehören zu den besten in ihrem Fach.

Sie boten ihr Talent an, um die Kinder in der Ukraine zu unterstützen. Jedes Tanzstück wurde live begleitet, was einen Fluß durch das Programm gab.

Das instrumentale Ensemble hat die Ballett- und die Opern-Highlights hervorragend und mit einer exquisiten Klangfülle begleitet. Der erste Konzertmeister der Oper Zürich, Bartek Niziol führte das Ensemble mit viel Sensibilität.

Die beiden Opernstars Vesselina Kasarova und Malin Hartelius traten mit Charme, Spielfreude und natürlich ihrem großen Können auf. Sie schufen sofort eine Verbindung zum Publikum.

 


Was passiert mit dem Geld

Was passiert mit dem gewonnenen Geld: Das Team von HOPE worldwide Ukraine hat bereits mit der Planungsphase für weitere Hilfe für die Ukraine-Projekte für die ersten beiden der 4 Städte begonnen. Jedes Projekt, das mit dem 'Children and War: Teaching Recovery Techniques' Programm arbeitet, trainiert 12 Therapeuten und Freiwillige, um mit traumatisierten Kindern zu arbeiten. 120 Kinder und deren Eltern, die durch die Militäraktionen betroffen wurden, werden unterstützt, um die psychische Krise zu bewältigen.

 

Statements der Künstler

Vesselina Kasarova: „Künstler sind sehr sensible Menschen, die sich von solch traurigen Themen berühren lassen. Da ist es selbstverständlich, mich für Wohltätigkeitsanlässe zu engagieren. Wenn ich frei und vor Ort war, habe ich immer gern und freiwillig mitgemacht. Ich helfe sehr gerne auf diese indirekte Art und fühle mich als Mutter eines achtzehnjährigen Sohnes Kindern besonders verbunden.„

Arman Grigoryan, Ballett-Solist: "Es ist ein Privileg, Menschen in Not mit unserer Kunst zu helfen. Ich fühle mich geehrt, dies hier tun zu können. "

Anna Khamzina, Ballett-Solistin: "Tanzen ist das, was ich tue, für mich ist es eine einfache Sache, das zu tun. Es ist eine kleine Sache, die ich tun kann, aber ich hoffe, es wird eine Menge Hilfe für Kinder in Not bringen."

Ruslan Lutsyk, Bassist: "Man tut, was kann man!"


Motivation

Mit dem Ensemble u l t r a S c h a l l führten wir im Mai 2013 in der „Tschaikovsky Hall“ in der Nationalen Musikakademie von Kiew im Rahmen des Oster-Festivals “Herr durch deine Kraft” das Deutsche Requiem von J. Brahms in einer getanzten Version auf. Es entstand eine viel versprechende Zusammenarbeit mit den Dirigenten Bohdan Shved, Igor Andrievsky, Bohdan Plish und dem Credochoir Kiev. Die geplante weitere Zusammenarbeit wurde durch die politischen Ereignisse im 2013 verhindert und so entschied ich (Julia Medugno), etwas für meine neu gewonnenen ukrainischen Freunde und Partner zu tun. Das Projekt Helping Hand von HOPE worldwide Ukraine wurde mir auf einer Reise nach Oslo präsentiert.

u l t r a S c h a l l ist ein gemeinnütziger Verein, der neutrale humanitäre Hilfe für Kinder in den kriegsbetroffenen Gegenden unterstützt, ohne dabei politische Ziele zu verfolgen. Dieses Jahr fokussieren wir uns auf das Projekt Helping Hand, wir hoffen später auch für Kinder in anderen Ländern Benefiz-Events zu organisieren.